Navigation
Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Notfallambulanz Malteser
Krankenhaus St. Johannes

 (03578) 786-248

Zentrale St. Johannes(03578) 786-0
Rettungsleitstelle(03571) 19222
Giftnotruf(0228) 19240
Giftinfozentrum Erfurt (0361) 730 730

Lausitzer Brustzentrum

Das Malteser Krankenhaus St. Johannes hat sich mit dem Kreiskrankenhaus Weißwasser gGmbH und dem Lausitzer Seenland Klinikum zum „Lausitzer Brustzentrum" zusammengeschlossen.

Die Kooperationsvereinbarung regelt die Zusammenarbeit auf dem Gebiet der Behandlung von Patienten mit Brusterkrankungen zur Sicherung einer optimalen, d.h. leistungsfähigen und wirtschaftlichen Behandlung von Brustkrebs-Patientinnen bei gleichzeitiger Steigerung der Behandlungsqualität durch die Entwicklung, Auswertung und kontinuierliche Erhebung von Parametern der medizinischen Struktur-, Prozess- und Ergebnisqualität. Die Kooperation hat das Ziel, den an den Krankenhausstandorten der Partner behandelten Brustkrebs-Patientinnen eine hochwertige und qualitätsgesicherte Therapie nach einem einheitlichen evidenzbasierten Behandlungsmuster zur Verfügung zu stellen.

Insbesondere streben die Partner eine sektoral übergreifende Versorgung im Rahmen eines Behandlungsnetzwerkes aus Krankenhäusern, niedergelassenen Ärzten und anderen an der Gesundheitsversorgung beteiligten Interessengruppen an.

Ziele der Behandlung

Wir nehmen uns Zeit für Sie.

  • der Erhalt der Lebensqualität der Patientinnen und ein hohes Maß an Patientenzufriedenheit
  • die Sicherung der hohen Behandlungsqualität durch Umsetzung der S3 Leitlinien der Fachgesellschaften und die Kooperation mit niedergelassenen Ärzten und anderen an der Behandlung Beteiligten
  • die fachgebiets- und hausübergreifende Zusammenarbeit
  • die gemeinsame und einheitliche Dokumentation von Falldaten und deren Analyse
  • Messung der Ergebnisqualität der Behandlung
  • der Vergleich der Zentrumsleistung mit anderen Brustzentren bundesweit
  • sowie letztendlich die Zertifizierung des Brustzentrums nach den Vorgaben der Deutschen Gesellschaft für Senologie und des Deutschen Krebshilfe e. V.

Leistungsspektrum

Diagnostische Verfahren

  • Mammografie (in Kamenz mit externem Partner)
  • Hochauflösende Ultraschallgeräte
  • Computertomografie
  • Magnetresonanztomografie (in Weißwasser und Kamenz mit externen Partnern)
  • Strahlentherapie - in Zusammenarbeit mit externen Partnern
  • Pathologie zur Untersuchung der entnommenen Gewebeteile
  • Vermittlung von Nachsorgeleistungen

Operative Therapie

  • Entfernung von Herdbefunden, auch nicht tastbarer, gegebenenfalls nach sonografischer oder mammografischer Markierung
  • Stanzbiopsien zur feingeweblichen Sicherung unklarer Herde
  • Brusterhaltende Operationen unter Beachtung des kosmetischen Ergebnisses
  • Aufbauoperationen mit Eigengewebe oder Implantaten
  • Wiederherstellung der Brustwarze
  • Markierung und Auffinden des Wächterlymphknotens
  • Medikamentöse Therapie
  • Stationäre und ambulante Chemotherapie (auch vor der Operation)

Ihr Vorteil

  • Wohnortnahe Versorgung auf hohem medizinischen Niveau
  • Zweitmeinung in Diagnostik und Behandlung
  • Ganzheitlicher Behandlungsansatz
  • Qualitätssicherung durch unabhängige externe Audits