Navigation
Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz
Servicelinks öffnenschließen
Notfall-Nummern

Notfall-Nummern

Notfallambulanz Malteser
Krankenhaus St. Johannes

 (03578) 786-248

Zentrale St. Johannes(03578) 786-0
Rettungsleitstelle(03571) 19222
Giftnotruf(0228) 19240
Giftinfozentrum Erfurt (0361) 730 730

Schlafmedizin

Patientinnen und Patienten, die unter Schnarchen und nächtlichen Atemaussetzern oder nächtlicher Luftnot leiden werden im Schlaflabor des Malteser Krankenhauses St. Carolus untersucht und behandelt. Die Mitarbeiter (Ärzte und Schwestern) des Schlaflabors geben Empfehlungen, leiten Therapien ein (insbesondere nächtliche Heimbeatmung bei schlafbezogenen Atmungsstörungen)  oder vermitteln Patienten an spezialisierte schlafmedizinische Zentren.

In der vorstationären Schlafsprechstunde und, wenn es sich aus der Vorstellung in der Sprechstunde ergibt, untersuchen und behandeln wir Sie im Schlaf-labor am Malteser Krankenhaus St. Carolus.

Sollte eines oder mehrere dieser Symptome auftreten, raten wir zu einem Untersuchungstermin im schlafmedizinischen Labor:

  • Starkes Schnarchen, nächtliche Atemaussetzer, nächtliche Luftnot
  • schwer einstellbarer Bluthochdruck
  • Ausgeprägte und therapieresistente Ein- und Durchschlafstörungen
  • eine ausgeprägte unerklärbare Schlafneigung am Tag
  • Sekundenschlaf bei Führen eines Fahrzeuges
  • nächtliche Verhaltensstörungen (Schlafwandeln, Schreien etc.)

Diagnostische Verfahren

Schlaflabor

  • Untersuchung Atemmechanik im Schlaf (Polygraphy)
  • zusätzliche Auswertung der Schlafstadien (Polysomnography)

Wie bekomme ich einen Untersuchungstermin?

  • Überweisung durch pneumologischer Facharzt
  • Einweisung durch Hausarzt
  • Einweisung über vorstationäre Ambulanz
  • Hausärzte schicken ins Krankenhaus,
  • Weiterbehandlung innerhalb des
  • Lungenzentrums
  • vorstationäre Ambulanz (Funktionsdiagnostik, Spiroergometrie)