Navigation
Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz

Umbau-Zentrale NFA-StJohannes

Fördermittelübergabe zum Umbau der Zentralen Notaufnahme am Malteser Krankenhaus St. Johannes

Am Malteser Krankenhauses St. Johannes in Kamenz entsteht auf den Flächen der ehemaligen Radiologie eine moderne – integrierte – Notaufnahme als zentrale Anlaufstelle für die Notfallversorgung. Die Malteser investieren eine siebenstellige Summe am Standort Kamenz. Die Gesamtkosten belaufen sich auf rund 5,2 Millionen Euro. Der Freistaat Sachen fördert das Vorhaben mit rund 3,8 Millionen. Die neue Notaufnahme ist zukünftig zentral im Haus untergebracht und wird vom Krankenhaus und der Kassenärztlichen Vereinigung (KV) gemeinsam betrieben. Staatsministerin Petra Köpping hat am 21. Juni 2021 das Malteser Krankenhaus in Kamenz besucht, um den Förderbescheid offiziell zu übergeben. Hier finden Sie einige Bilder der Veranstaltung. 

Zur Pressemitteilung