Navigation
Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz

Verabschiedung der Bundeswehr

24.02.2021
Verabschiedung der Bundeswehr, Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz (Fotos: Matthias Baumann)
Geschäftsführer Sven Heise überreicht der Truppe ein Abschiedsgeschenk und ...
...erhält von Hauptfeldwebel Witzki eine besondere Plakette des 4. Panzergrenadierbataillons aus Bad Salzungen
Verabschiedung der Bundeswehr, Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz (Fotos: Matthias Baumann)
Verabschiedung der Bundeswehr, Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz (Fotos: Matthias Baumann)
Geschäftsführer Sven Heise überreicht der Truppe ein Abschiedsgeschenk und ...
...erhält von Hauptfeldwebel Witzki eine besondere Plakette des 4. Panzergrenadierbataillons aus Bad Salzungen
Geschäftsführer Sven Heise überreicht der Truppe ein Abschiedsgeschenk und ...
Verabschiedung der Bundeswehr, Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz (Fotos: Matthias Baumann)
Geschäftsführer Sven Heise überreicht der Truppe ein Abschiedsgeschenk und ...
...erhält von Hauptfeldwebel Witzki eine besondere Plakette des 4. Panzergrenadierbataillons aus Bad Salzungen
...erhält von Hauptfeldwebel Witzki eine besondere Plakette des 4. Panzergrenadierbataillons aus Bad Salzungen
Verabschiedung der Bundeswehr, Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz (Fotos: Matthias Baumann)
Geschäftsführer Sven Heise überreicht der Truppe ein Abschiedsgeschenk und ...
...erhält von Hauptfeldwebel Witzki eine besondere Plakette des 4. Panzergrenadierbataillons aus Bad Salzungen
Verabschiedung der Bundeswehr, Malteser Krankenhaus St. Johannes Kamenz (Fotos: Matthias Baumann)
Geschäftsführer Sven Heise überreicht der Truppe ein Abschiedsgeschenk und ...
...erhält von Hauptfeldwebel Witzki eine besondere Plakette des 4. Panzergrenadierbataillons aus Bad Salzungen

Er herrschten frühlingshafte Temperaturen vor dem St. Johannes beim Abschied der Bundeswehr Soldaten, die während der Wintermonate im Kamenzer Krankenhaus wichtige Amtshilfe geleistet hatten. Geschäftsführer Sven Heise dankte den 12 Soldaten des 4. Panzergrenadierbataillon 391 aus Salzungen vor ihrer Abfahrt in die Heimat für ihre Unterstützung im Malteser Krankenhaus St. Johannes.

„Die bei der Amtshilfe eingesetzten Soldaten haben uns sehr geholfen und die Moral der Mitarbeiter im Krankenhaus unterstützt. Sie haben gemerkt, dass es praktische Hilfe des Bundes gibt“, erklärt Sven Heise. Das Krankenhaus hatte aufgrund der Auswirkungen der Pandemie einen erheblichen Personalausfall. „Durch die Hilfe der Bundeswehr konnten wir die allerwichtigsten Funktionen vom Krankenhaus ohne Einschränkungen aufrecht erhalten“, so der Geschäftsführer. Sein Danke ging  auch an die Mitarbeiter im Malteser Krankenhaus St. Johannes, denn die Integration der Soldaten in den Bereichen habe super funktioniert. 

Hauptfeldwebel David-André Witzki überreichte dem Geschäftsführer bei der Verabschiedung eine Urkunde und Plakette ausgestellt von Hauptmann und KEO Kimmel sowie Oberstabsfeldwebel und Kompaniefeldwebel Mittelsdorf: „Als Dank und Anerkennung dem Malteser Krankenhaus St. Johannes in KAMENZ während der Amtshilfe im Jahr 2020/2021 für das 4./Panzergrenadierbataillon 391 aus Bad Salzungen.“ Von Geschäftsführer Sven Heise wurde Malteser Wein zur Erinnerung übergeben.

Seit Mitte November hatten insgesamt 33 Soldaten im Krankenhaus Amtshilfe bei der Bekämpfung der Corona-Pandemie geleistet. Im Rahmen des bundesweiten Einsatzes waren allein in Sachsen 800 Soldaten und Soldatinnen eingesetzt.