Navigation
Malteser Krankenhaus St. Johannes in Kamenz

Aktuelles

Trägerwechsel erfolgreich abgeschlossen - Krankenhäuser Kamenz und Görlitz werden eigenständige Einheiten

Pressemitteilung

07.07.22. Kamenz/Görlitz. Die beiden Krankenhäuser Görlitz und Kamenz haben ab sofort ein eigenständiges Design und agieren zukünftig selbständig unter eigenem Namen. Es erfolgt die Aufteilung in zwei selbständig agierende Krankenhausstandorte. Die Kliniken werden unter den Namen St. Johannes Krankenhaus GmbH (Kamenz) sowie St. Carolus Krankenhaus GmbH (Görlitz) firmieren. Die beiden Häuser werden auch in Zukunft als ihre geschichtsträchtige Identität beibehalten und weiterhin zusammenarbeiten. 

„Mit der Aufteilung der Häuser in zwei Gesellschaften werden wir die Standorte Görlitz und Kamenz langfristig und nachhaltig wirtschaftlich gut aufstellen. Sie werden als klinische Säulen Träger für viele medizinische Angebote werden und so die Versorgung der Menschen in unserer Region als auch überregional sicherstellen“, so Lutz Möller, der als Geschäftsführer beider Häuser und Standortleiter des Kamenzer Standortes fungieren wird. Daniela Kleeberg bleibt weiterhin die Standortleitung des Görlitzer Krankenhauses. 

Ziel der Aufteilung in zwei eigenständige rechtliche Einheiten ist es, Investitionen für die Standorte Kamenz und Görlitz auszubauen, um u.a. spezialisierte ambulante Leistungen anzubieten. Neben aktuell bereits angelaufenen baulichen Veränderungen, sind auch kurz-, mittel- und langfristige Investitionen für die Modernisierung der Standorte sowie den Ausbau der Digitalisierung geplant. 

Termine

09.07.22 | 09-16 Uhr
Flugplatz Kamenz
Berufemarkt Kamenz (Ausbildungs- und Jobmesse)
St. Johannes Krankenhaus an Stand 9

Sept. 2022
Markplatz Kamenz
Woche der Wiederbelebung | Aktionstag

Corona

Fragen und Antworten rund ums Krankenhaus St. Johannes

Aktuelle Regelungen

Besuchszeiten: täglich von 15 – 17 Uhr, 2 Besucher je Patient und Tag, zeitversetzt

Für Besucher ohne Impf- oder Genesenennachweis ist ein tagesaktueller Test für den Zutritt erforderlich. 

Für Besucher gilt im Haus die Pflicht zum Tragen eines medizinischen Mund-Nasen-Schutzes.

Die Cafeteria öffnet ab sofort wieder Mo-Fr von 08:00-14:30 Uhr für alle Gäste. Mittagessen von 11:30 Uhr-14:00 Uhr. Am WE geschlossen.

Maskenpflicht für ambulante Patienten

Im gesamten Krankenhaus gilt die Maskenpflicht (medizinische, keine textilen, Masken) für alle ambulanten Patienten sowie notwendige Begleitpersonen in MVZ-Sprechstunden, Endoskopie und für Besuche beim D-Arzt. Soweit eine Begleitung nicht medizinisch indiziert ist, müssen Begleitpersonen außerhalb des Gebäudes warten.


Förderung

Das Malteser Krankenhaus St. Johannes wird im Rahmen von eHealthSax - Digitale Ertüchtigung von Krankenhäusern zur Verbesserung und dem Ausbau der Netzwerkstruktur gefördert. Diese Massnahme wird mitfinanziert mit Steuermitteln auf Grundlage des vom Sächsischen Landtag beschlossenen Haushalts.